JA zur Steuergesetzrevision – Vorteil für alle

Am 15. Mai stimmt die Aargauer Bevölkerung über die Änderung des Steuergesetzes ab. Mir ist es sehr wichtig, dass dieses Gesetz in Kraft tritt. Wieso stimmen wir überhaupt ab? Weil Links-Grün das Behördenreferendum ergriffen hat. Im Rat wurde dem Geschäft mit 94 zu 39 zugestimmt.

Die Revision beinhaltet folgende Komponenten:

  1. Etappierte Senkung der Gewinnsteuern von 18,6 Prozent auf 15,1 Prozent im Jahr 2024 für Unternehmen mit einem Gewinn von über 250‘000 Franken
  2. Erhöhung des Pauschalabzugs für Versicherungs- und Sparkapitalzinsen für Alleinstehende von 2‘000 auf 3‘000 Franken beziehungsweise von 4‘000 auf 6‘000 Franken für Ehepaare.

Aargau als Standortkanton stärken
 

Wichtige Gründe sprechen für die Annahme dieses Gesetzes. So hat der Aargau mittlerweile den dritthöchsten Firmensteuertarif der Schweiz bei Gewinnen über 250'000 Franken und verliert im Vergleich zu anderen Kantonen seit Längerem an Attraktivität. Attraktive Steuern sind zwar nicht der einzige Standortfaktor - aber einer der Wichtigsten. Besonders schlecht schneiden wir heute bei Innovationsfähigkeit, Humankapital und Kostenumfeld ab. Mit dieser Revision verbessern wir das Kostenumfeld, fördern Innovation und ermöglichen Investitionen in Humankapital und attraktive Arbeitsbedingungen. Über 100‘000 Menschen oder ein Drittel aller Beschäftigten im Aargau arbeiten in Unternehmen, die direkt von dieser Steuersenkung profitieren. Geht es den Firmen gut, geht es auch den Mitarbeitenden gut. Zudem profitieren auch das Gewerbe und KMU von der Investitionstätigkeit der grossen Unternehmen.
 
Entlastung der gesamten Bevölkerung

Die Erhöhung des Pauschalabzugs ist längst überfällig. Der heutige Abzug ist viel zu tief und reflektiert den Kostenanstieg nicht. Über 20 Jahre (!) blieb dieser Abzug unverändert, während die Krankenkassenprämien über 20 Prozent angestiegen sind. Es gibt kein Argument, das gegen eine Erhöhung des Abzugs spricht. Mit einem Ja zur Vorlage wird auf Initiative der FDP zudem ein Mechanismus eingeführt, welcher die Höhe des Abzugs künftig an den Prämienanstieg koppelt.
 
Danke, wenn auch Sie dieser Vorlage zustimmen.

>>> Mehr Informationen unter: weniger-steuern-fuer-alle.ch